Datenschutz

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Openpack ist eine Marke der CIPA GmbH. Bei uns hat Ihre Privatsphäre höchste Priorität.

Wir schätzen das Vertrauen, das Sie in uns setzen, wenn Sie uns Ihre persönlichen Daten übertragen und nehmen dies nicht auf die leichte Schulter.

A. Begriffsbestimmung, Verantwortlicher, Datenschutzbeauftragter

I. Begriffsbestimmungen

Unsere Datenschutzerklärung soll für alle Nutzer unserer Webseiten einfach lesbar und verständlich sein.

Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern:

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, einer Kennnummer, zu Standortdaten, einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

Betroffene Person

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

Verarbeitung

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Einschränkung der Verarbeitung

Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

Profiling

Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Pseudonymisierung

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

Auftragsverarbeiter

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

Dritter

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

Einwilligung

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

Die Erklärungen zu den hier verwendeten Begrifflichkeiten beruhen auf den Begriffsbestimmungen, welche in Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) definiert wurden.

II. Name und Anschrift des gem. Art. 4 Abs. 7 DS-GVO für die Verarbeitung Verantwortlichen

Firmenname: CIPA GmbH

Verantwortlicher/Gesetzliche Vertreter: Dr. Stefan Uebelacker

Straße, Hausnummer: Hermann-Brenner-Platz 1

Postleitzahl, Ort: 92637 Weiden in der Oberpfalz

Telefonnummer: +49 (0)151 / 44028884

E-Mail-Adresse: stefan.uebelacker@cipa.io

B. Information über Art, Zweck, Rechtsgrundlage und Dauer der Verarbeitung personenbezogener Daten

I. Information über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei Besuch der openpack. Plattform ohne Erstellen eines Nutzerprofils

1. Bei der bloß informatorischen Nutzung der Plattform, also auch bereits dann, wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, verarbeiten wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt.

Wenn Sie unsere Plattform betrachten möchten, verarbeiten wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten:

– IP-Adresse ungekürzt

– IP-Adresse gekürzt

– Datum und Uhrzeit der Anfrage

– Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)

– Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)

– Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode (d.h. Meldung, ob Aufruf erfolgreich war)

– jeweils übertragene Datenmenge

– Website, von der die Anforderung kommt (sog. Referrer-URL)

– Browser

– Betriebssystem und dessen Oberfläche

– Sprache und Version der Browsersoftware.

2. Die Verarbeitung der sog. technisch notwendigen Daten dient statistischen Zwecken und der Verbesserung der Qualität unserer Website, insbesondere der Stabilität und Sicherheit der Verbindung.

3. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser sog. technisch notwendigen Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO

4. Personenbezogenen Daten, die Ihr Browser bereits bei bloßem Besuch der Website an unseren Server übermittelt (sog. Server-Logfiles), werden 90 Tage gespeichert.

II. Information über die Verarbeitung personenbezogener Daten nach dem Erstellen eines Nutzerprofils und Nutzung der Plattform

1.Auch wenn Sie unsere Plattform nach dem Anlegen eines Accounts besuchen und die Dienste unserer Plattform nutzen, verarbeiten wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Plattform anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten:

– IP-Adresse ungekürzt

– Datum und Uhrzeit der Anfrage

– Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)

– Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)

– Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode (d.h. Meldung, ob Aufruf erfolgreich war)

– jeweils übertragene Datenmenge

– Website, von der die Anforderung kommt (sog. Referrer-URL)

– Browser

– Betriebssystem und dessen Oberfläche

– Sprache und Version der Browsersoftware.

2. Soweit Sie einen Account anlegen, um die Dienste unserer Plattform nutzen zu können, verarbeiten wir zusätzlich Daten.

Bei der erstmaligen Anmeldung auf unserer Plattform müssen Sie sich mittels Angabe Ihres Vor- und Nachnamens, Ihrer E-Mail-Adresse sowie eines selbst gewählten Passwortes registrieren.

Es handelt sich hierbei um Pflichtangaben, welche für die Vertragserfüllung notwendig sind.

Wir verwenden für Ihre Anfrage das sog. Double-opt-in-Verfahren, d. h. Ihre Anfrage ist erst abgeschlossen, wenn Sie zuvor Ihre Anmeldung über eine Ihnen zu diesem Zweck zugesandte Bestätigungs-E-Mail durch Klick auf den darin enthaltenen Link bestätigt haben.

Falls Ihre diesbezügliche Bestätigung nicht binnen 5 Tagen erfolgt, wird Ihr Antrag automatisch aus unserer Datenbank gelöscht. Darüber hinaus speichern wir jeweils Ihre eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anfrage und Bestätigung. Zweck des Verfahrens ist, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.

3. Nach der erstmaligen Registrierung können Sie weitere Benutzerdaten angeben.

Bei dieser zusätzlichen Angabe von Benutzerdaten, wie Firmenname, Straße, Hausnummer, Postleitzahl und Ort sowie Unternehmensbranche und Anzahl der Mitarbeiter, handelt sich ebenfalls um Pflichtangaben, welche für die Vertragserfüllung notwendig sind. Diese Angaben können von Ihnen im Profil unter „Mein Profil“ eingesehen werden.

Sie können zudem als Nutzer in Ihrem Profil bzw. im Rahmen Ihrer konkreten Anfrage weitere freiwillige Angaben machen.

Diese dienen insbesondere dazu Sie individualisiert kontaktieren zu können.

Unter anderem können Sie Ihrem Profil ein Profilbild hinzufügen.

Diese Angaben sind für Sie freiwillig und können auf der Plattform unter „Mein Profil“ eingesehen werdenbzw. eingetragen, geändert oder gelöscht werden.

Bei der Benutzung unseres kostenpflichtigen Dienstleistungsangebotes speichern wir

auch Angaben zur Zahlungsweise.

4. Wenn Sie die Plattform nutzen, können Ihre Daten entsprechend der Vertragsleistung (siehe § 2 „Leistungen CIPAs“ der Nutzungsbedingungen für die Openpack Plattform abrufbar unter https://openpack.net/nutzungsbedingungen/ ) anderen Teilnehmern der Plattform zugänglich werden. Nicht angemeldete Mitglieder erhalten keine Informationen über Sie.

5. Die Verarbeitung der sog. technisch notwendigen Daten dient statistischen Zwecken und der Verbesserung der Qualität unserer Plattform, insbesondere der Stabilität und Sicherheit der Verbindung.

Die Verarbeitung der Registrierungsdaten erfolgt vorliegend zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen. Explizit zur Bearbeitung und Überprüfung Ihrer Anfrage. Soweit ein Vertrag zwischen Ihnen und uns nicht zustande kommt, können wir darüber hinaus die Daten weiterhin speichern, soweit dies zur Verteidigung gegen mögliche Rechtsansprüche Ihrerseits erforderlich ist.

Die Verarbeitung der Benutzerdaten und der ggf. zusätzlichen freiwilligen Angaben erfolgt vorliegend zur Erfüllung des zwischen Ihnen und uns geschlossenen Vertrages. Nach der Löschung Ihres Benutzeraccounts besteht unser berechtigtes Interesse überdies in der Abwehr möglicher Rechtsansprüche.

6. Rechtsgrundlage der technisch notwendigen Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Registrierungsdaten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO.Rechtsgrundlage zur Verarbeitung der Registrierungsdaten für die etwaige Verteidigung möglicher Rechtsansprüche ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO

Für die Verarbeitung der weiteren Benutzerdaten ist die Rechtsgrundlage ebenfalls Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO. Rechtsgrundlage zur Verarbeitung der Benutzerdaten für die etwaige Verteidigung möglicher Rechtsansprüche ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO

Mit der Übermittlung weiterer freiwilliger Angaben willigen Sie außerdem nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO in die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten ausdrücklich ein.

7. Personenbezogenen Daten, die Ihr Browser bereits bei bloßem Besuch der Website an unseren Server übermittelt (sog. Server-Logfiles), werden 90 Tage gespeichert.

Die von Ihnen übermittelten Daten bei Registrierung werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung – d.h. der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen – nicht mehr erforderlich sind und für eine Abwehr möglicher Rechtsansprüche nicht mehr benötigt werden.

Die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen ist beendet, wenn die Überprüfung Ihrer Anfrage abgeschlossen und ein Vertragsabschluss auf Benutzung unserer Plattform nicht zustande gekommen ist.

Die Benutzerdaten und die ggf. zusätzlichen freiwilligen Angaben werden ebenfalls spätestens gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung – d.h. der Vertragserfüllung – nicht mehr erforderlich sind und für eine Abwehr möglicher Rechtsansprüche nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden spätestens drei Jahre nach Schluss des Kalenderjahres, in dem Ihr Benutzeraccount gelöscht wurde, gelöscht.

8. Um unberechtigte Zugriffe Dritter auf Ihre persönlichen Daten zu verhindern, wird die Verbindung per TLS-Technik verschlüsselt.

III. Information über die Erhebung personenbezogener Daten bei Kontaktaufnahme per E-Mail

1.Die Kontaktaufnahme per E-Mail ist möglich.

Soweit Sie den Kontaktweg per E-Mail verwenden, werden die von Ihnen übermittelten Daten (z.B.: Name, Vorname, Anschrift), zumindest jedoch die E-Mail-Adresse, sowie die in der E-Mail enthaltenen Informationen zum Zwecke der Kontaktaufnahme und Bearbeitung Ihrer Anfrage, verarbeitet.

Zudem werden folgende Daten durch das System verarbeitet:

(1) IP-Adresse des aufrufenden Rechners

(2) Datum und Uhrzeit der E-Mail

2. Die Verarbeitung der von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten erfolgt vorliegend zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, explizit zur Bearbeitung und Überprüfung Ihrer Anfrage. Soweit ein Vertrag zwischen Ihnen und uns nicht zustande kommt, können wir darüber hinaus die Daten weiterhin speichern, soweit dies zur Verteidigung gegen mögliche Rechtsansprüche Ihrerseits erforderlich ist.

3. Rechtsgrundlage der technisch notwendigen Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Rechtsgrundlage zur Verarbeitung Ihrer Daten zur Verteidigung gegen etwaiger Rechtsansprüche Ihrerseits ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO

4. Die von Ihnen im Rahmen der Kontaktaufnahme übermittelten Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung – d.h. der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen – nicht mehr erforderlich sind. Dies ist vorliegend dann der Fall, wenn die Überprüfung Ihrer Anfrage beendet und ein Vertragsabschluss auf Benutzung unserer Plattform nicht zustande gekommen ist.

Spätestens jedoch, wenn die Konversation mit Ihnen beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und eine Aufbewahrung für eventuelle Nachfragen Ihrer Person nicht mehr erforderlich ist.

Sofern ein Vertragsschluss nicht zustande gekommen ist, aber die Abwehr etwaiger Rechtsansprüche aus vorvertraglichem Schuldverhältnis dennoch zu befürchten ist, werden Ihre Daten spätestens drei Jahre nach Schluss des Kalenderjahres, in dem Ihre Anfrage gestellt wurde, gelöscht.

IV. Datenverarbeitung bei Bezug unseres Newsletters

1. Wenn Sie sich auf unserem Newsletter-Verteiler eintragen, werden Ihre E-Mail-Adresse sowie der von Ihnen gewählte Newsletter von uns auf einem Server gespeichert.

Zudem werden systemseitig folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

  • IP-Adresse des aufrufenden Rechners;
  • Datum und Uhrzeit der Registrierung.

2. Wir verwenden diese Daten ausschließlich für den Versand des Newsletters. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter und nutzen sie auch nicht für sonstige eigene Zwecke.

Durch das Anmeldesystem mit einer zusätzlichen Bestätigungsnachricht, die einen Link zur endgültigen Registrierung enthält (Double-Opt-In), ist sichergestellt, dass der Newsletter von Ihnen und nicht von einem Dritten angefordert wurde. Bei der Registrierung werden Ihre Daten auf unseren Servern gespeichert und eine Bestätigungsnachricht mit einem Link zur endgültigen Registrierung an die angegebene E-Mail-Adresse generiert. Soweit Sie die Registrierung nicht durch den Link in dieser E-Mail bestätigen, werden die Daten nach 24 Stunden gelöscht. Erst durch Bestätigung des Links in der E-Mail werden Ihre Daten zum Newsletterversand für die Dauer der Nutzung unseres Angebots gespeichert.

3. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Die Verarbeitung der Daten erfolgt auf Grundlage Ihres Einverständnisses nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

4. Soweit Sie mit der Speicherung der Daten zu diesem Zweck nicht mehr einverstanden sind und somit unser Angebot nicht mehr nutzen möchten, können Sie sich jederzeit von unserem Newsletter abmelden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Die von Ihnen zum Newsletterbezug angegebenen personenbezogenen Daten werden dann gelöscht.

C. Einsatz von Cookies

I. Allgemeines

Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung – auch bereits bei bloß informatorischer Nutzung – unserer Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die das Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

II. Einsatz von Cookies:

Cookies sind klassifiziert nach Herkunft, Zweck oder Ablaufzeit. Die von uns verwendeten Cookies dienen unterschiedlichen Zwecken. Ihre Gültigkeitsdauer ist variabel.

1.Die Cookies auf der Website www.openpack.net haben folgende Herkunft:

Es handelt sich ausschließlich um:

  • First-Party-Cookies: First-Party-Cookies werden direkt von uns hinterlegt und verwaltet.
  • Third-Party Cookies: Third Party Cookies sind Datensätze in Textform, die bei einem Besuch unserer Website im Browser bzw. auf Ihrem Computer hinterlegt werden. Bei einem erneuten Besuch der Website können diese Daten von dem Bereitsteller der Third Party Cookies ausgelesen werden. Im Unterschied zu normalen Cookies bzw. First Party Cookies, die meist vom Websitebetreiber selbst verwendet werden, handelt es sich hier um Werbetreibende, also um Dritte, die auf anderen Websites ihre Cookies platzieren, um verschiedene, oft werberelevante Informationen über Sie zu sammeln.

2. Die Cookies auf der Website openpack.net werden zu folgenden Zwecken erhoben.

  • Essential Cookies: Essential Cookies – auch technisch notwendige Cookies genannt – sorgen dafür, dass Sie Zugriff auf alle Funktionen und den gesamten Inhalt unserer Website haben. Diese Art von technisch notwendigen Cookies hat außerdem mit der Wartung der Website zu tun und hilft uns dabei, Sie bei Ihrem Besuch auf unserer Website zu erkennen.
  • Performance Cookies: Performance Cookies lassen uns wissen, wie Sie unsere Seite nutzen und überprüfen die Leistung der Website, damit wir sie noch weiter verbessern können.Das heißt auch: So können auftretende Probleme schneller behoben und Störungen bereinigt werden. Performance Cookies sind dafür verantwortlich, dass Ihr Besuch auf unserer Website so problemlos und angenehm wie möglich verläuft.Diese Cookies sammeln keine Informationen, die Sie identifizieren könnten – alle gesammelten Informationen sind anonym und werden nur verwendet, um unsere Website zu verbessern und herauszufinden, was unsere Nutzer interessiert.
  • Functional Cookies: Functional Cookies ersparen Ihnen die erneute Eingabe Ihres Benutzernamens und passen unsere Plattform sofort Ihren Präferenzen an. Diese Cookies werden allgemein zum zu Erfassen und Speichern der Benutzereinstellungen auf openpack.net verwendet, um Benutzerfreundlichkeit und soziale Interaktionen zu verbessern.
  • Marketing Cookies: Marketing Cookies werden von uns verwendet, um Besuchern auf unserer Website zu folgen. Unsere Absicht ist, Ihnen Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für Sie sind und daher für uns und unsere werbetreibenden Drittparteien wertvoll sind.

3. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Essential Cookies, d.h. den sogenannten technisch notwendigen Cookies, ist unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung personenbezogener Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Für alle technisch nicht notwendigen Cookies, zu denen insbesondere auch die sogenannten Drittanbieter/Third-Party Cookies gehören, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Falls Sie uns auf Grundlage eines von uns auf der Webseite erteilten Hinweises („Cookie-Banner“) Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies erteilt haben, richtet sich die Rechtmäßigkeit der Verwendung zusätzlich nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Darüber hinaus geben wir Ihre durch Cookies verarbeiteten personenbezogenen Daten nur an Dritte weiter, wenn Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO auch hierzu eine ausdrückliche Einwilligung erteilt haben.

4. Die Cookies auf der Plattform openpack.net sind unterschiedlich lang gültig:

  • Transiente Cookies: Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.
  • Persistente Cookies: Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Eine Löschung erfolgt spätestens jedoch nach 90 Tagen. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers aber auch vorher jederzeit löschen.

5. Die meisten Webbrowser sind so voreingestellt, dass Cookies automatisch akzeptiert werden. Sie können Ihren jeweiligen Browser jedoch so konfigurieren, dass er nur noch bestimmte oder auch gar keine Cookies mehr akzeptiert. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie dann möglicherweise nicht mehr alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Über Ihre Browsereinstellungen können Sie zudem auch bereits in Ihrem Browser gespeicherte Cookies löschen. Des Weiteren ist es möglich, Ihren Browser so einzustellen, dass er Sie benachrichtigt, bevor Cookies gespeichert werden. Da sich die verschiedenen Browser in ihren jeweiligen Funktionsweisen unterscheiden können, bitten wir Sie, das jeweilige Hilfemenü Ihres Browsers für die entsprechenden Konfigurationsmöglichkeiten in Anspruch zu nehmen.

Die Deaktivierung der Verwendung von Cookies erfordert möglicherweise die Speicherung eines permanenten Cookies auf Ihrem Computer. Wenn Sie diesen Cookie anschließend löschen, müssen Sie ihn erneut deaktivieren.

6. Weitere Informationen darüber, welche Cookies wir wie lange verwenden und wie Sie bestimmte Arten von Tracking deaktivieren können, finden Sie in unseren Cookie-Details.

7. Nutzung von YouTube im erweiterten Datenschutzmodus

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Die Videos wurden dabei im erweiterten Datenschutzmodus eingebettet. Wie die meisten Websites verwendet aber auch YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. YouTube verwendet diese unter anderem zur Erfassung von Videostatistiken, zur Vermeidung von Betrug und zur Verbesserung der Userfreundlichkeit. Auch führt dies zu einer Verbindungsaufnahme mit dem Google DoubleClick Netzwerk. Wenn Sie das Video starten, könnte dies weitere Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: http://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube

D. Online-Werbung

Google-Tag-Manager

Diese Website benutzt den Google Tag Manager. Google Tag Manager ist eine Lösung, mit der Vermarkter Website-Tags über eine Oberfläche verwalten können. Das Tool selbst (das die Tags implementiert) ist eine Cookie-lose Domain und erfasst keine personenbezogenen Daten. Das Tool sorgt für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen. Google Tag Manager greift nicht auf diese Daten zu. Wenn auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung vorgenommen wurde, bleibt diese für alle Tracking-Tags bestehen, die mit Google Tag Manager implementiert werden.

E. Tracking und Analysetool

I. Einsatz von Google Analytics zu folgendem Zeck:

Zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Plattform – auch bereits bei bloß informatorischer Nutzung – erstellen wir pseudonyme Nutzungsprofile mit Hilfe von Google Analytics.

Google Analytics verwendet hier Targeting Cookies (eine spezielle Form der Marketing Cookies), die auf Ihrem Endgerät gespeichert und von uns ausgelesen werden können.

Auf diese Weise sind wir in der Lage, wiederkehrende Besucher zu erkennen und als solche zu zählen und zu erfahren, wie häufig unsere Plattform von unterschiedlichen Nutzern aufgerufen wurden.

II. Verfahrensablauf und Einsatz von Cookies

1. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unserer Plattform werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Da wir die IP-Anonymisierung auf unserer Plattform aktiviert haben, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch zuvor innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und erst dort gekürzt (weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung erhalten Sie z.B. unter https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de).

Wir haben mit Google LLC (USA) zudem einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DS-GVO geschlossen. Google wird alle Informationen demnach nur streng zweckgebunden nutzen, um die Nutzung unserer Plattform für uns auszuwerten und Reports über die Plattformaktivitäten zusammenzustellen.

2. Google setzt folgende Cookies, wenn Sie unsere Plattform – auch bereits bei bloß informatorischer Nutzung – besuchen und der Verwendung der Cookie Google Analytics einwilligen:

Name Zweck Auslaufen

_ga Das hilft uns zu zählen, wie viele Personen unsere Internetpräsentation besuchen, wenn Sie diese bereits besucht haben. [2 Jahre]

_gid Das hilft uns zu zählen, wie viele Personen unsere Internetpräsentation besuchen, wenn Sie diese bereits besucht haben. [1 Tag]

_gat Dies hilft uns, die Frequenz zu verwalten, in der Anfragen für das Anzeigen einer Seite gestellt waren. [1 Tag]

III. Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Grundlage einer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

IV. Sie können Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Bitte nutzen Sie hierfür eine der folgenden Möglichkeiten:

  • Sie teilen uns mit, dass Sie Ihre Einwilligung widerrufen möchten.
  • Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Plattform vollumfänglich werden nutzen können.
  • Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung unserer Plattform bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.“

F. Kategorien von Empfängern/Empfänger

I. Wir setzen für den Betrieb unserer Plattform openpack.net Dritte ein.

II. U.a. setzen wir externe in- und ausländische Dienstleister ein. Diese werden grundsätzlich nur nach unserer Weisung tätig und wurden iSv Art. 28 DS-GVO (Abschluss eines Vertrages zur Auftragsverarbeitung) vertraglich dazu verpflichtet, die datenschutzrechtlichen Bestimmungen einzuhalten.

III. Folgende Kategorien von Empfängern, bei denen es sich im Regelfall um Auftragsverarbeiter handelt, erhalten ggf. Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten:

  • Um unserer Vermittlungstätigkeit nachzukommen, überlassen wir wechselseitig zwischen den Nutzern der Plattform openpack.net die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten.Hierbei verarbeiten wir insbesondere Ihre Kontaktdaten. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO. Die Datenempfänger müssen Ihrerseits für die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften Sorge tragen.Bitte beachten Sie aber, dass die Nutzungsbedingungen anderer Nutzer von den Nutzungsbedingungen unserer Seite dennoch abweichen können. Dies gilt auch für verlinkte Seiten. Aus diesem Grund sollten Sie die Nutzungsbedingungen der Datenempfänger lesen und einhalten.
  • Hosting-Dienstleister zur Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen:Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs unserer Website einsetzen.Hierbei verarbeiten wir bzw. unser Auftragsverarbeiter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Nutzern unserer Website. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO iVm Art. 28 DS-GVO.
  • Zur Durchführung unseres Geschäftsbetriebs eingesetzte Personen (zB Rechtsberater). Rechtsgrundlage für die Weitergabe ist, soweit es sich nicht um Auftragsverarbeiter handelt, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO und Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.
  • Staatliche Stellen/Behörden, soweit dies zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung erforderlich ist. Rechtsgrundlage für die Weitergabe ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO;
  • Interne Abteilungen im Rahmen der Abwicklung der Geschäftsprozesse. Rechtsgrundlage für die Weitergabe ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO

IV. Mit einigen Vertragspartnern bestimmen wir gemeinsam, was Zweck und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist. Mit diesen Vertragspartnern schließen wir vor der Verarbeitung der personenbezogenen Daten einen Vertrag über die Verarbeitung personenbezogener Daten in gemeinsamer Verantwortlichkeit der Parteien gemäß Art. 26 DS-GVO. Diese Vertragspartner sind dann für die Datenverarbeitung gemeinsam mit uns verantwortlich. Diese gemeinsam Verantwortlichen können ggf. auch Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erhalten.

Eine Auflistung, mit wem wir einen Vertrag über die Verarbeitung personenbezogener Daten in gemeinsamer Verantwortlichkeit gemäß Art. 26 DS-GVO geschlossen haben und die wesentlichen Inhalte dieser Verträge stellen wir Ihnen jederzeit unentgeltlich zur Verfügung. Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail an stefan.uebelacker@cipa.io und wir werden Ihnen unverzüglich eine Auflistung darüber zukommen lassen, mit wem wir einen Vertrag über die Verarbeitung personenbezogener Daten in gemeinsamer Verantwortlichkeit gemäß Art. 26 DS-GVO geschlossen haben. Zudem werden wir Ihnen unentgeltlich die wesentlichen Inhalte dieser Verträge zukommen lassen.

V. Darüber hinaus geben wir Ihre personenbezogenen Daten nur an Dritte weiter, wenn Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO eine ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben.

G. Ihre Rechte

Ihre Rechte als Betroffener bezüglich Ihrer verarbeiteten personenbezogenen Daten können Sie dem Verantwortlichen gegenüber unter den eingangs unter A. II. angegebenen Kontaktdaten jederzeit geltend machen. Sie haben als Betroffener das Recht:

      • gemäß Art. 15 DS-GVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
      • gemäß Art. 16 DS-GVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten Daten zu verlangen;
      • gemäß Art. 17 DS-GVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
      • gemäß Art. 18 DS-GVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird oder die Verarbeitung unrechtmäßig ist;
      • gemäß Art. 20 DS-GVO Ihre Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen („Datenübertragbarkeit“);
      • gemäß 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen, soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs 1 lit. f DSGVO zur Wahrung berechtigter Interessen erfolgt.

Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen. Diese müssen Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung muss der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen.

Hierzu wenden Sie sich bitte an den Verantwortlichen der Verarbeitung (s.o. unter A.II.

–         gemäß Art. 7 Abs. 3 DS-GVO Ihre einmal erteilte Einwilligung – also Ihr freiwilliger, in informierter Weise und unmissverständlich durch eine Erklärung oder eine sonstige eindeutige bestätigende Handlung verständlich gemachter Willen, dass Sie mit der Verarbeitung der betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke einverstanden sind –

jederzeit uns gegenüber zu widerrufen, falls Sie eine solche erteilt haben. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und

–         gemäß Art. 77 DS-GVO sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in unserem Unternehmen zu beschweren, etwa bei der für uns zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA), Promenade 27, 91522 Ansbach

H. Erforderlichkeit der Bereitstellung/Folgen der Nichtbereitstellung von Informationen

Ohne die Bereitstellung der Übermittlung der Server-Logfiles ist die Benutzung unserer Plattform nicht möglich. Für Sie besteht grundsätzlich keine Verpflichtung, uns darüberhinausgehende personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen.

Ohne die Bereitstellung der vollständigen und richtigen personenbezogener Daten bei der Registrierung oder bei Kontaktaufnahme per E-Mail kann jedoch sein, dass wir bestimmte Angebote nur eingeschränkt oder gar nicht erbringen können, wenn Sie die dafür erforderlichen Daten nicht bereitstellen.

I. Voraussetzung der Weitergabe von personenbezogenen Daten in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht.

Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten wir oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Bitte wenden Sie sich an unseren für die Verarbeitung Verantwortlichen (siehe unter A. II), wenn Sie hierzu nähere Informationen erhalten möchten.

J. Keine automatisierte Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling)

Eine automatisierte Entscheidungsfindung im Sinne des Art. 22 DSGVO führen wir nicht durch.

K. Änderungen der Datenschutzhinweise

Im Rahmen der Fortentwicklung des Datenschutzrechts sowie technologischer oder organisatorischer Veränderungen werden unsere Datenschutzhinweise regelmäßig auf Anpassungs- oder Ergänzungsbedarf hin überprüft. Über Änderungen werden Sie insbesondere auf unserer deutschen Webseite unter www.openpack.net unterrichtet. Diese Datenschutzhinweise haben den Stand von 14.12.2020.